Fachschaftsrat

Wirtschaftswissenschaften

Luisa Ziegler

Stellvertretende Vorsitzende

M.Sc. Betriebswirtschaftslehre

 

Gremien: Studienkommission, Fakultätsrat

Ehemalige Projekte: Wiwi Cup, Bücherbörse, Exkursion

Luisa Ziegler ist seit Sommer 2013 zunächst als beratendes Mitglied und seit Oktober 2014 als gewähltes Mitglied, Referentin und Mitarbeiterin in einigen AKs tätig.

Über mich Seit Sommer 2013 bin ich Mitglied der Studienkommission und engagiere mich dort, um  die Interessen der Studierenden zu vertreten, zur Sprache zu bringen und durchzusetzen. Des weiteren auch in Zusammenarbeit mit den anderen Gremiumsmitgliedern die Studienbedingungen und -qualität zu verbessern. Daneben war ich Referentin für Altklausuren. Darüber hinaus arbeitete ich noch in einigen ehemaligen AKs, wie z. B. beim Wiwi Cup oder Weihnachten mit. Ein Projekt, welches mir sehr viel Spaß brachte, war die Organisation der Exkursion. Um den Austausch mit anderen Fachschaften aus ganz Deutschland zu fördern, Anregungen zu erhalten und natürlich viel zu lernen, nahm ich schon mit anderen FSR-Mitgliedern an der Bundesfachschaftenkonferenz teil. Von dort stammt auch die Idee eine Bücherbörse ins Leben zu rufen. In Zusammenarbeit mit Florian Rappen haben wir diese zwischenzeitlich bei uns zur Anwendungsreife gebracht. Daneben bin ich als einziges studentisches Mitglied im Prüfungsausschuss tätig und setze mich dort für eine faire und gerechte Bewertung ein. Im Oktober 2014 wurde ich zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt und konnte mich so noch aktiver einbringen. Die sehr vielfältige Arbeit im FSR und speziell in kompetenten Teams macht mir sehr viel Spaß. Gerade dann wenn es auch mal anstrengender und turbulenter wird, denn genau da kann man zeigen, was wirklich in einem steckt. Ich habe das Glück mich in vielen verschiedenen Bereichen engagieren zu können und auch verschiedene Dinge an zu testen und reinschnuppern zu können, aber natürlich auch viel dazu zu lernen und eigene Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Genau diese Dinge, sowie der Kontakt zu verschiedenen Stellen in der Uni, wie Studenten, Mitarbeitern und Professoren oder auch die Möglichkeit an einigen Entscheidungen im (politischen) Unialltag mitzuwirken oder mit dem Gremium selbst Dinge anzustoßen, zu verbessern oder umzusetzen, macht für mich den Reiz an der Mitarbeit im Fachschaftsrat aus. Vor meinem Studium sammelte ich schon während der Schulzeit, die ich in einem kleinen fränkischen Städtchen nahe der thüringischen Grenze verbrachte, Erfahrung in der Organisation kleinerer Events, denn dort war ich lange Zeit in der Jugendarbeit aktiv. Zu Beginn meiner Studienzeit in Jena wurde ich auf den FSR und dessen Arbeit aufmerksam und entschied mich mitzuarbeiten.